DIY Teil I: Klemmkissen und Rückenlehne für eine Bank

Ich bin vor kurzem umgezogen in eine wirklich schöne Wohnung. Dazu habe ich gemeinsam mit meinem Mann viele tolle neue Möbel gekauft. Darunter auch eine schicke Sitzecke aus Holz: Sitzecke HolzFür die Bank (auf dem Foto leider nur im Hintergrund) wollen wir drei Klemmkissen und eine Rückenlehne bauen. Dann kann man bequemer sitzen und es sieht auch noch gut aus (hoffen wir). 😉 Also erst mal auf in den Baumarkt:

Materialien Für die Klemmkissen: drei Schaumstoffpolster (40 x 40 x 5 cm), drei MDF-Platten (40 x 40 cm – Zuschnitt im Baumarkt) und drei Teile einer abgerundeten Fußbodenleiste (40 x 7 x 1,3 cm – Zuschnitt im Baumarkt, MDF-Platten gingen nicht weil es sonst „Fleischsalat gegeben hätte“ (Zitat Mitarbeiter am Zuschnitt)). Für die Lehne: eine Schaumstoffpolsterrolle (200 x 45 x 5 cm) und eine MDF-Platte (180 x 40 cm – Zuschnitt im Baumarkt). Für beide Teile: Sprühkleber, 4 m Klettband (je 4 m pro Seite, gibt es im Baumarkt als Meterware), Vlies (5 x 2 m), Holzleim und kleine Schrauben. Werkzeug: Teppichmesser, Tacker mit Munition (was ist an dem Wort „Tackernadeln“ falsch?!) und natürlich die „Allzweckwaffe“ Akkuschrauber mit Bits, Bohrern und Fräsköpfen.

Polster zuschneiden

So genug der Vorworte. Los geht’s! 🙂 Zuerst haben wir die Polsterrolle aufgemacht (am besten kurz warten, denn sie dehnt sich noch aus) und mit dem Teppichmesser zugeschnitten auf die Größe der MDF-Platte.

MDF-Platte vorbohrenFußbodenleisten vorbohrenFür die Klemmkissen müssen die MDF-Platten und die Fußbodenleisten vorgebohrt werden.  Die Löcher sollen später aufeinander passen und in der Mitte der MDF-Platte sein. Anschließend auf die MDF-Platte Holzleim geben und die beiden Teile zusammenfügen. Sofort mit drei kleinen Schrauben zusammen schrauben und erst mal trocknen lassen. Das ganze insgesamt dreimal wiederholen.

Polster aufklebenMit dem Sprühkleber das Schaumstoffpolster auf die MDF-Platte kleben: beide Seiten einsprühen und fest zusammen drücken. Danach mindestens 10 Minuten trocknen lassen.Vlies fest tackern

Den Vlies zuschneiden und mit dem Tacker antackern. Dabei mit dem Vlies das Polster fest ziehen.

Klett fest tackernDas Klettband in je 10 cm lange Stücke schneiden und auf jedem Klemmkissen acht Teile aufkleben und anschließend mit dem Tacker fixieren. Je zwei in eine Ecke. Wir haben die Teile mit Widerhaken festgetackert, weil wir hoffen, dass die andere Seite leichter zum aufnähen ist. Durch den Klettverschluss kann man später den Stoff wieder ablösen und waschen oder durch einen anderen Stoff ersetzen. Vlies und Klettverschluss muss natürlich auch auf den anderen beiden Sitzkissen befestigt werden.

Klemmkissen ohne StoffbezugJetzt sind die drei Klemmkissen vorerst fertig. Es fehlt noch der Stoffbezug.

Akkuschrauber und die benötigten Aufsätze Das Besondere an der Rückenlehne ist die unsichtbare Aufhängung. Dafür müssen zuerst die Löcher in die MDF-Platte gebohrt werden. Dafür werden drei verschiedene Aufsätze benötigt. Zuerst mit dem 8-er Holzbohrer ein Loch an der Stelle bohren, wo später die Schraube hängen soll. Dann mit einem 15-er Fräsbohrer ein Loch  kurz unter dem kleineren Loch bohren. Zum Schluss mit dem großen 25-er Fräsbohrer eine Vertiefung fräsen, die die beiden Löcher umfasst und etwa so tief ist, wie der Kopf der Schraube, mit der später die Lehne an die Wand kommt. Das ganze sollte dann so aussehen:

AufhängungWir haben für eine 1,80 m lange Platte drei Löcher gebohrt. Anschließend kann auch die Lehne beklebt werden mit dem Schaumstoffpolster und mit Vlies und Klettverschluss zugetackert werden. Die Löcher für die Aufhängung ggf. frei schneiden und dann sieht es am Ende so aus (wichtig: das Polster auf den Teil mit der Vertiefung kleben, später wird die Schraube durch das große Loch gesteckt und dann nach oben gedrückt, dass der Kopf der Schraube in der Vertiefung hängt):

Rückenlehne mit Vlies und LochDamit sind auch die Arbeiten an der Rückenlehne erst mal abgeschlossen. In Teil II zeige ich Euch wie wir die Klemmkissen und die Rückenlehne mit Stoff bezogen haben und wie das ganze dann fertig aussieht. 🙂 Wenn ihr noch weitere Fragen habt, meldet Euch gern bei mir! Viel Spaß beim selbst ausprobieren. 🙂

Was meint ihr, welcher Stoff könnte passen? Wo kauft ihr guten und günstigen Stoff? Bis bald! 🙂

Hier geht es weiter mit Teil II des Projekts. Wir nähen die Bezüge: DIY Teil II: Klemmkissen und Rückenlehne für eine Bank

Advertisements

4 Gedanken zu “DIY Teil I: Klemmkissen und Rückenlehne für eine Bank

  1. Das ist ja einfacher als ich dachte. Ich habe schon seit längerem den Gedanken, so eine Bank zu bauen, bin nur immer vor dem Aufwand zurückgeschreckt. Supertipp, danke!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s