Pfingstrosen Blumenstrauß

Wunderschöne Pfingstrosen

Heute gibt es etwas nur für das Auge. 🙂 Ich habe von meiner Schwester einen Strauß wunderschöner Pfingstrosen geschenkt bekommen. Ganz ehrlich, die hätte ich mir vermutlich selbst nie gekauft und jetzt finde ich sie einfach nur bezaubernd.

PfingstrosenUnd weil ich sie so wunderschön finde, habe ich ein paar Fotos von den Pfingstrosen gemacht, die ich mit euch teilen möchte. Vielen lieben Dank, liebe Schwesti! ❤

So, jetzt muss ich aufhören die wunderschönen Pfingstrosen und meine Schwester zu loben, sonst wird mein Mann ganz eifersüchtig. „Findest du die Blumen, die ich dir mitbringe, nicht so schön?“ 😉 Doch, natürlich! ❤ Aber es sind meine ersten Pfingstrosen und die gibt es ja auch nicht immer. Was sind eure Lieblingsblumen? Blumige Grüße, Franzi 🙂

alte Gläser werden zu schönen Vasen für Tulpen

Nachgebastelt: DIY Vasen aus alten Gläsern

Sonne, warm, Frühling – und ich sitze drinnen an meinem Schreibtisch… Nur noch 20 Tage, dann muss ich meine Bachelorarbeit abgeben. Aber ich habe eine sehr einfache Methode gefunden, um den Frühling in die Wohnung zu holen: mit Vasen aus alten Gläsern und vielen bunten Tulpen! 🙂

Einmachgläser mit Tulpen DIYEine Freundin hat ein Gestell mit sechs kleinen Vasen drum herum und das hat mir beim Oster-Frühstück (dieses und letztes Jahr… ^^) so gut gefallen, dass ich es jetzt endlich nachgebastelt habe. Es ist ganz einfach, aber macht was her und mir richtig gute Laune!

Für das DIY braucht ihr:

  • sechs kleine Einmachgläser ohne Deckel (zum Beispiel alte Marmeladen- oder Senfgläser)
  • (optional) ein weiteres Glas für die Mitte (mein kleine Vase in der Mitte war Teil eines Raumduftsets, in das man solche Stäbchen rein steckt)
  • ein schönes Band, zum Beispiel aus Leinen (mein Band ist von  nanu-nana)
  • zwei Sträuße Tulpen in euren Lieblingsfarben (meine kennt ihr ja bereits… ^^)
Eine rustikales Band aus Leinen gibt der Kombination das gewisse Etwas.

Ein rustikales Band aus Leinen gibt der Kombination das gewisse Etwas.

Einfach die Gläser gut ausspülen und mit Wasser füllen. Anschließend die Tulpen etwas kürzen und oben den Stiel unter der Blüte leicht einritzen – dann blühen sie nicht so schnell so stark auf. Die Tulpen bunt gemischt auf die Gläser verteilen. Die Gläser zu einem Kreis zusammen stellen und das Band drum herum binden. Fertig! 🙂 Wichtig: das Nachfüllen der Gläser nicht vergessen, denn Tulpen brauchen viel Wasser.

Dieses kleine DIY ist super einfach und macht trotzdem etwas her. 🙂 So was finde ich klasse! Und jedes Mal, wenn ich die Blumen angucke, freue ich mich und bekomme gute Laune und neue Motivation. Jetzt heißt es Endspurt für meine Bachelorarbeit. Ich hoffe, dass ich danach wieder regelmäßiger zum Basteln, Backen und Schreiben kommen. 😉 Wie holt ihr euch den Frühling ins Haus? Bis bald, liebe Grüße, Franzi

Wildbiene auf den Bartnelken auf meinem Balkon

Update vom Balkon: Blumen, Bienen und brennende Fackeln

Nein, der Sommer ist noch nicht vorbei! 🙂 Das Wochenende wird noch mal richtig schön! Daher kann man sich noch mal gemütlich auf den Balkon setzen! Ich arbeite auch noch an Kissen und Tischdecke für unsere Balkonmöbel… So lange muss es noch schön bleiben! Ich habe heute ein paar Bilder für Euch, die ich im Laufe der letzten Wochen auf unserem Balkon gemacht habe. Die Gartenfackeln haben, wie bereits in einem anderen Artikel erwähnt, nur noch einmal kurz gebrannt, aber ich hatte Euch ein Foto versprochen. Mein Plan mit den Blumen auf dem Balkon Bienen zu füttern hat geklappt! Frau SummSumm hat uns regelmäßig besucht und es ist mir einmal sogar gelungen sie dabei zu fotografieren. Der Blumenstrauß stammt (wer hätte es gedacht) nicht vom Balkon, sondern von einer Wiese. Mein lieber Mann hat ihn mir von einer seiner Radtouren mitgebracht 🙂 An alle Radfahrer und Fußgänger, die ihn dabei beobachtet haben…. Ja, die Frau hat sich sehr gefreut! 🙂

Dann bleibt mir noch Euch ein wunderschönes und sonniges Wochenende zu wünschen! Genießt es! 🙂 Bis bald und viele liebe Grüße!

Hochzeits-Foto

Zweiter Zweiter-Hochzeitstag

Hier kommt der zweite Teil der Hochzeitsbilder. Gestern war unser zweiter Zweiter-Hochzeitstag. Der Tag unserer kirchlichen Trauung. Diesen Tag haben wir uns als eigentlichen Hochzeitstag gewählt (dieses Jahr war der 4. aber ein Sonntag und daher praktischer).

Wir wurden in der Freien Evangelischen Gemeinde (FeG) Emmendingen von einem Freund getraut. Es war wirklich ein super schöner Gottesdienst! Dieses Lied haben Freunde von uns beim Einmarsch mit meinem Vater und bei unserem Ausmarsch gespielt:

Es war so wunderschön! Ich muss schon wieder fast weinen… Puh! Anschließend haben wir in der Gemeinde gefeiert. Mit ca. 80 Gästen, die meisten waren Verwandte, enge Freunde und Leute aus der Gemeinde. Ich hatte eine unglaublich tolle Trauzeugin: Bettina. Sie hat so viele Beiträge organisiert und mitgestaltet! Und dabei nichts verraten, es war ein Tag voll mit Überraschungen! 🙂 So viele Menschen haben uns auf verschiedene Weise geholfen, zum Beispiel durch den Sektempfang, Helfen in der Küche, Dekorieren und Umbauen des Saals, Servietten falten, last-minute Gläser polieren, Braut rum fahren, Singen, Tanzen, Spielen, Cocktails mixen… Es gibt so Vieles, das ich aufzählen könnte. Könnt ihr zum Beispiel glauben, dass die Torte von einer Freundin selbst gebacken ist?! Ah, es gab so viele tolle Dinge an diesem Tag und wir denken so gern daran zurück, wenn wir uns die Bilder angucken:

Wir haben unsere Feier zweigeteilt um mehr Leute einladen zu können. Daher gab es abends noch eine Feier mit ca. 40 Gästen. Es war eine Party mit Cocktailbar, italienischem Buffet, Modenschau mit Hammer-Tanz, Dancen und einem kleinen Feuerwerk von meinem Mann für mich 🙂

An dieser Stelle möchte ich mich noch mal bei allen Gästen und den fleißigen Helfern bedanken! Es war wirklich der schönste Tag in unserem Leben: DANKE!!! Ein besonderer Dank geht an Bettina: Du bist klasse!

Das war’s für heute von mir. Ich freue mich, wenn ihr bald wieder vorbei schaut und meinem Blog folgt. Liebste Grüße & bis bald!

Hier gibt es noch mehr Bilder unserer standesamtlichen Hochzeit: Zweiter Erster-Hochzeitstag

Ab heute gemeinsam!

Zweiter Erster-Hochzeitstag

Gestern war unser zweiter Erster-Hochzeitstag. Was das heißen soll? Es jährt sich zum zweiten Mal unsere standesamtliche Hochzeit. Wir haben sie im kleinen Verwandten- und Freundeskreis gefeiert, da wir bereits zwei Tage später kirchlich geheiratet haben und dann viele Gäste hatten. Nach der Trauung waren wir ganz gemütlich und romantisch zu zweit essen in einem alten Landgasthof. Dort haben wir anschließend übernachtet (im historischen Bauernzimmer in dem mein Mann nicht mal aufrecht stehen konnte, geschweige denn unter die Dusche gepasst hätte 😉 ). Wir hatten einen tollen Mittag und Abend! Für Euch habe ich ein paar Bilder zusammen gestellt.

Den zweiten Ersten-Hochzeitstag haben wir auf dem Fischerfest in Gernsheim gefeiert. Dort haben wir ein ruhiges Plätzchen gefunden und mit Weinschorle den Sonnenuntergang am Rhein genossen! 🙂 Schööööön! Auf dem Rückweg haben wir bei einem Blumenfeld angehalten und Sonnenblumen geschnitten (und auch bezahlt 😉 ). Dabei haben mich zwei Mücken ins Gesicht gestochen. Jetzt sehe ich ein bisschen verquollen aus, aber die Blumen waren es wert!

Ich wünsche Euch einen guten Start in die Woche! Am Mittwoch gibt es noch mehr Hochzeitsfotos von mir… 😉 Bis bald und liebe Grüße!

Hier gibt es noch mehr Bilder, unserer kirchlichen Trauung: Zweiter Zweiter-Hochzeitstag

Brautpaar

Bilder einer Hochzeit

Ende Mai war ich auf einer sehr schönen Hochzeit. 🙂 Ursprünglich habe ich für ein Studienprojekt Bilder gemacht mit einer professionellen Kamera, die ich mir von der Uni ausgeliehen habe. Leider haben die Bilder den Ansprüchen an eine Reportage nicht genügt, daher habe ich eine neue Reportage gemacht. Da mir die Bilder der Hochzeit aber gut gefallen und ich sie gern mit Euch teilen möchte, veröffentliche ich einen Teil der Bilder hier! Viel Spaß beim Angucken. Für Feedback, wie zum Beispiel Kritik und Lob bin ich immer offen. Danke!

P.S: Wie Euch vielleicht aufgefallen ist, verwende ich ein neues Design für mein Blog. Wie gefällt es Euch? Auch hier bin ich offen für Kritik und Anregungen 🙂 Freue mich über Eure Kommentare!

Als Programmpunkt haben wir ein Riesenwunderkerzenherz gebaut. Wie das funktioniert und aussieht sehr ihr hier: Wunderkerzenherz für eine Hochzeit

Grüße vom Balkon

Grüße vom Balkon

Juhu endlich ist es warm! Da wird es mal Zeit den Balkon aufzuräumen und ein bisschen für blühendes Leben zu sorgen. 🙂 Das erfreut nicht nur das Auge sondern auch Insekten, wie z.B. Bienen. Die brauchen nämlich dringend mehr Blüten, auch in der Stadt und am besten auch einen Bienenkasten. Aber der steht (noch) nicht auf dem Balkon. Das dürfte vielleicht doch Probleme mit dem Vermieter und den Nachbarn geben… Wobei dazu (wie über das Grillen) nichts im Mietvertrag oder der Hausordnung steht.

Was hat sich auf unserem Balkon getan?

Einer meiner geliebten Kakteen hat doch tatsächlich im dunklen Keller eine Blüte hervor gebracht. In der Sonne auf dem Balkon ist sie dann richtig schön aufgeblüht. 🙂 Kakteen bekommen nur Blüten, wenn sie es im Winter schön kühl und trocken hatten. Dieses Jahr hat es immerhin bei einer geklappt! Und die Größe der Blüte ist wirklich beeindruckend, wenn man die Größe des Kaktus bedenkt. 🙂 Um noch für ein bisschen mehr Blüten zu sorgen habe ich mir einen Topf Bartnelken gekauft. Die kann man jetzt auch auf dem Wochenmarkt als Strauß kaufen oder auf manchen Feldern selbst pflücken. Mein Topf hat es echt in sich: er hat fünf verschiedene Blütenfärbungen! Mir gefallen sie wirklich gut. Das praktische an dieser Pflanze ist, dass sie direktes Sonnenlicht verträgt (unser Balkon ist auf der Südseite) und man die Blüten gut abschneiden kann um sie in die Vase zu stellen. Unter der aktuellen Hitze haben allerdings meine Nelken auch gelitten. Ich hoffe sie „berappeln“ sich wieder. In der Erde im Topf neben den Nelken sollen übrigens weitere blühende Bienenblumen wachsen. Vielleicht ist es ihnen noch zu heiß… Neu auf unserem Balkon sind auch die Gartenfackeln. Wir haben sie gekauft für einen Programmpunkt bei einer Hochzeit (hier geht es  zum Beitrag: DIY: Wunderkerzenherz für eine Hochzeit) mit passendem Lampenöl mit Rosenduft. 🙂 Leider haben sie dort nur kurz gebrannt. Jetzt stehen sie auf unserem Balkon und warten sehnsüchtig darauf wieder angezündet zu werden. Sobald es soweit ist poste ich auch ein Bild 🙂 Oh und dann haben wir noch einen neuen Besucher auf dem Balkon… 😉

Habt ihr ein kleines grünes Plätzchen für Euch? Was sind Eure Lieblingsstücke auf dem Balkon bzw. auf der Terasse oder gar im Garten? Ich freue mich über Eure Kommentare! Sonnige Grüße & bis bald!