Die neue Farbe passt zur Wandfarbe!

Nachgebastelt: DIY Papierlampe verschönern mit Farbe

Hier kommt der versprochene zweite Teil meiner Papierlampenverschönerungsaktion (gutes Wort für Galgenmännchen, oder?). Vor zwei Wochen habe ich für das Wohnzimmer den kleinen weißen Papierlampenschirm beklebt. Jetzt wird die zweite Papierlampe im Schlafzimmer verschönert. Und wie es mir eine Freundin bereits geschrieben hat, ist Teil zwei „hoffentlich etwas mit Farbe.“ Ja, die Lampe ist jetzt bunt! Ich habe den Lampenschirm aus Papier mit meiner Lieblingsfarbe Orange bemalt. Für viele ist Orange total 70er und geht gar nicht – aber ich mag die Farbe einfach total gern, wie man hier und hier sehr gut sehen kann. 🙂 Die DIY-Anleitung habe ich von Nicest Things, einem sehr bekannten und schönen DIY- und Einrichtungsblog (oh und Food gibt’s auch noch :)). Ich finde die Idee mit dem Farbverlauf ist klasse! Danke dafür. 🙂

Papierlampenschirn_Farbverlauf_orange_IVDas braucht ihr für das Projekt:

  • Papierlampenschirm, z.B. von Ikea
  • eine Fassung für den Lampenschirm
  • einen Pinsel
  • Acrylfarbe in eurer Lieblingsfarbe
  • Wasser
  • ein Gefäß zum Anmischen der Farbe
  • einen Föhn

So einfach funktioniert’s:

Zuerst den Lampenschirm aufspannen (dass musste ich nicht mehr machen, da die Lampe schon eine Weile hängt). Dann in das Mischgefäß etwas Farbe geben. Ich habe zu viel Farbe genommen, daher musste ich sehr viel verdünnen. Am besten ihr nehmt nur sehr wenig Farbe. Anschließend etwas Wasser zur Farbe geben und mit dem Pinsel gut vermischen. Wenn euch die Farbe gefällt, mit dem Pinsel die Farbe auf den Lampenschirm aufbringen. Ihr könnt oben oder unten anfangen – ich habe oben angefangen und eben habe ich gesehen, dass Vera von Nicest Things unten mit der dunkelsten Farbe angefangen hat. Das könnt ihr machen, wie es euch besser gefällt! Mit der Farbe nur einen Streifen anmalen und diesen trocken föhnen. Dann etwas mehr Wasser zur Farbe geben, vermischen und wieder einen Streifen anmalen. Die Übergänge sollten fließend sein. Ihr müsst aufpassen, dass nicht zu viel Farbwassergemisch am Pinsel ist, sonst fließt die Farbe runter und macht den Verlauf kaputt! Zwischendrin mit dem Föhn den Papierlampenschirm wieder trocken föhnen, sonst bekommt er Löcher. Immer abwechselnd malen und weiter verdünnen, dann bekommt ihr einen schönen Farbverlauf hin (meiner ist noch ausbaufähig…). Zum Schluss den Papierlampenschirm gut trocknen lassen und (wieder) aufhängen: Fertig!

Durch den bunten Schirm verändert sich natürlich auch das Licht: Es ist wärmer und etwas dunkler. Dieser Nebeneffekt gefällt mir. 🙂 Welche Variante um einen Papierlampenschirm zu verschönern findet ihr besser? Bis bald und viele Grüße, Franzi

Advertisements
Mit der Zeit wird es schwieriger die Lampe zu halten.

Nachgebastelt: DIY Papierlampe verschönern

Das Thema Lampen als Wohnungsdekoration, bin ich bisher immer recht pragmatisch angegangen: Macht Licht, ist günstig und fällt nicht auf?! Gekauft! Die Vormieterin verkauft uns für kleines Geld einen Teil ihrer alten Lampen? Noch besser, lassen wir so.

Inzwischen wohnen wir 1 1/2 Jahre in der Wohnung und ich denke beim Blick zu den sehr schlichten weißen Papierlampen: Gähn, langweilig, da müssen Neue her! Bisher habe ich in verschiedenen Möbelhäusern und Baumärkten noch keine Lampe gefunden, die mir richtig gut gefällt. Aber bei der Recherche zum Thema „Lampe selber basteln“, bin ich über einige schöne Ideen gestolpert, wie ich den alten Papierlampen zu neuer Schönheit verhelfen kann. Yeah, das ist ja schon quasi Upcycling. 🙂 Woher die Idee ursprünglich stammt, kann ich nicht sagen, aber bei Handmade Kultur, Expli und einem Blog, den ich leider nicht mehr wieder finde, habe ich verschiedene Anleitungen gelesen. Die Lampe wird einfach mit Muffinförmchen beklebt! Für mich als leidenschaftliche Bäckerin ideal, daher habe ich die Idee nachgebastelt.

Lampe mit MuffinförmchenWas ihr dafür braucht:

  • Papierlampenschirm, z.B. von Ikea
  • eine Fassung für den Lampenschirm
  • weiße Muffinförmchen aus Papier
  • Heißklebepistole (mein neues Lieblingswerkzeug 😉 )

So wird’s gemacht:

Einen Punkt Kleber in die Mitte des Muffinförmchens geben und schnell auf den Lampenschirm kleben. Am besten von oben anfangen und rund herum im Kreis die Förmchen aufkleben.

Dann kann die neue verschönerte Lampe auch schon (wieder) aufgehängt werden. 🙂

Die ganze Bastelei ging nicht mal eine Stunde und das Ergebnis gefällt mir sehr gut. Der Kommentar von meinem lieben Mann: „Sieht jetzt nicht schlimmer aus als vorher.“ – Immerhin! 😉 Ich habe noch eine zweite Lampe in diesem Stil, aber dafür habe ich mir eine andere Verschönerungsmethode raus gesucht, die wird noch nicht verraten! Hihi 🙂 Ich wünsche Euch schöne Ostern, liebe Grüße Franzi.